Historie

1868
Betriebsgründung von Glasermeister Franz Hoppek in Beuthen/Oberschlesien, Braustraße 4. Nach dem Tod des Firmengründers übernimmt dessen Sohn Julius die Glaserei und Bildereinrahmung.

1938
Glasermeister Gerhard Hoppek, Sohn von Julius Hoppek, übernimmt den Betrieb.

1940
Einberufung zum Wehrdienst und russische Kriegsgefangenschaft. Der Betrieb muß vorübergehend geschlossen werden.

1942
Heirat von Gerhard und Elfriede Hoppek, geb. Josch

1945
Flucht von Elfriede Hoppek aus Beuthen zu ihren Bruder nach Arolsen.

1946
Geburt des 1. Sohnes Bernd Joachim Hoppek

01.03.1948
Wiedereröffnung der Glaserei auf dem Kasernengelände in Arolsen

01.03.1949
Umzug in die Bahnhofstraße 33 in Arolsen

1952
Geburt des 2. Sohnes Gerhard Hoppek

01.04.1958
Umzug in das eigene Haus mit Werkstatt und Bildereinrahmung in die Bahnhofstraße 73 a in Arolsen. Eine Bilder- und Kunsthandlung ist ebenfalls angegliedert.

1960
Beginn der Lehrzeit von Bernd Joachim Hoppek beim Bundesinnungsmeister Max Mendel in Kassel

1967
Bernd Joachim Hoppek wechselt in den elterlichen Betrieb in Arolsen.

12.09.1968
Tod des Firmeninhabers Gerhard Hoppek und Übernahme durch seine Frau Elfriede Hoppek

1970
Neubau der Werks- und Lagerhalle in der Uplandstraße 1 in Arolsen

01.01.1973
Elfriede Hoppek übergibt die Firmenleitung an ihren Sohn Bernd Joachim Hoppek

1976
Hochzeit von Bernd Joachim und Gabriele, geb. Smits

1977
Geburt des 1. Sohn Bernd Peter Hoppek

ab 1976
Ständige Erweiterung und Modernisierung der Betriebsstätte auf heute über 1000 qm2, der Betrieb expandiert von einem 1-Mann-Betrieb zu einem modernen, konkurrenzfähigen Unternehmen.

1994
Beginn der Lehrzeit von Bernd Peter Hoppek beim Innungsmeister Werner Burmann in Kassel

2001
Umwandlung von einer Einzelfirma zu einer KG. Geschäftsführer sind Bernd Joachim Hoppek und Bernd Peter Hoppek

2002
Bernd Peter Hoppek legt erfolgreich die Prüfungen zum Glastechniker und zum Glasermeister ab.

« zur Übersicht